Home   |   ALITEX Österreich   |   ALITEX UK   |   ALITEX USA
Logo

Kann man Steingärten überhaupt als Gärten bezeichnen?

Geschrieben von Birgit Bayer am in Blog, Gastbeiträge, Pflanzenspaß & Grüner Daumen

Wenn man wie ich aus England, dem Land der vielen blühenden Gärten, wieder nach Deutschland zurückkommt, muss man sich ein wenig umstellen: Die gärtnerische Mentalität ist doch sehr unterschiedlich.

Es scheint hier einen großen Trend für pflege-„lose“ Steingärten zu geben: Mir hatte kürzlich jemand von seinem neuangelegten Steingarten erzählt: Der Garten wurde umgestaltet, damit er weniger Aufwand damit hätte. Schade eigentlich. Er weiß gar nicht, was ihm alles entgeht, denn es geht auch mit den richtigen Pflanzen pflegeleicht.

Persönlich habe ich nichts gegen Steingärten, wenn sie gut geplant sind. Die meisten verdienen gemäß Duden eigentlich gar nicht erst den Namen ‚Garten‘. Das Verhältnis zwischen totem Material und Pflanzen ist nicht ausgeglichen. Eigentlich sollte uns doch ein Garten Muße und Lust zum Ausgleich eines immer anstrengender werdenden Alltag verschaffen. Warum umgeben wir uns also immer mehr mit leblosen Steinen? Haben wir nicht schon genug Beton und grau um uns herum? Es ist doch viel hübscher auf z.B. ein Beet mit unterschiedlich großen Buxkugeln zu gucken (mindestens genauso pflegeleicht), als auf eine Steinwüste aus der man mühsam Blätter herauspflücken muss, um sie ordentlich zu halten.

Für jeden Standort gibt es die richtige Pflanze, darüber hat auch Penelope Hobhouse ein gutes Buch geschrieben. Wenn Pflanzen richtig eingesetzt werden, dann braucht man sich vor der Pflege nicht allzu sehr fürchten. Häufig fragen mich Kunden, warum diese oder jene Pflanze nicht wächst und dass sie nicht wissen, was sie alles tun müssten, dass sie wächst. Wie gesagt: „Right plant, right place“ und die Natur macht fast alles von selbst.

Deswegen möchte ich Ihnen in diesem Blog gerne nach und nach Pflanzen vorstellen, die für „schwierige“ Standorte geeignet sind bzw. davon überzeugen, dass es auch pflegeleicht mit Pflanzen gelingt. In diesem Sinne: „Let’s make a difference“!

See you soon mit blumigen Grüßen
Birgit Bayer

Tags:, ,

Birgit Bayer

Birgit Bayer

Aus Leidenschaft.Nach ihrem Studium an der Garden Design School, London und einigen Jahren in England, hat Birgit Bayer sich nun in Nürnberg niedergelassen. Mit ihrer Begeisterung für Natur, Landschaften und Gärten weckt sie sogar bei den “ungrünsten” Daumen ein Interesse am Grün. www.bibalon.com