Home   |   ALITEX Österreich   |   ALITEX UK   |   ALITEX USA
Logo

Beiträge mit Tag ‘Gartenplanung’

Der Versuchung widerstehen – Theater inszenieren

Geschrieben von Birgit Bayer am in Blog, Gastbeiträge, Pflanzenspaß & Grüner Daumen

Welcome back zu ‘Let’s make a difference’. Kürzlich war ich auf meiner ersten Gartenausstellung in diesem Jahr und die Besucher strömten. Jeder lechzt nach schönem Wetter und in den Fingern juckt es, um den Garten auf Vordermann zu bringen oder Neues im Garten auszuprobieren.

Wären da nicht die verflixten Versuchungen in Form von wunderschönen Pflanzen, die überall angeboten werden. Da stehen sie ganz vorne in der ersten Reihe – die tolle gefüllte alte englische Rose, die duftende Magnolie Grandiflora und viele andere reizenden Primadonnen.

Wer kann da schon wiederstehen?

Zaubernuss

Geschrieben von Friederike von Ehren am in Blog, Gastbeiträge, Pflanzenspaß & Grüner Daumen

Heute möchteZaubernuss ich eine Lanze brechen für eine Pflanze, die etwas in Vergessenheit geraten ist: Die Zaubernuss oder Hamamelis.

Sie begeistert durch ihre zarte Blüten, im Farbspektrum  gelb/orange/rot im Vorfrühling oder auch Spätherbst. Die Blüten sind fadenförmig, bizarr und erfreuen durch ihre ungewöhnliche Schönheit, manche Sorten verbreiten sogar einen angenehmen Duft.

To do Liste im winterlichen Garten

Geschrieben von Friederike von Ehren am in Blog, Gastbeiträge, Pflanzenspaß & Grüner Daumen

Planung
Ideal ist es jetzt in den ruhigen Wintermonaten mit der Gartenplanung für eine mögliche Umgestaltung oder Neuanlage zu beginnen.
In dieser Jahreszeit genießt man den Garten meist von innen – aus dem Haus – so dass alle Blickbezüge aus den wichtigsten Fenstern überprüft werden können: Gibt es Immergrüne, Formbäume, Kunstwerke, Gartenbänke, Rosenbögen, Pavillons, die das Auge erfreuen?  Sind die Blickachsen frei? Was sollte geschnitten, versetzt werden? Gibt es genug Winteraspekte?  Was könnte ergänzt werden?

Winterliche Gärten

Geschrieben von Jens Tippel am in Uncategorized

Krokuswiese150Es ist immer noch Winter! Und damit die ideale Zeit, um den eigenen Garten auf seine Schönheit hin zu überprüfen. Denn es gilt: ist der Garten im Winter sehenswert, dann ist er es mit Sicherheit auch zu den restlichen Jahreszeiten. Natürlich können Sie im Winterhalbjahr nicht mit der überschwänglichen Blütenfülle des Sommers rechnen. Dafür treten jetzt andere Aspekte des Gartens in den Vordergrund. Hierzu zählt an erster Stelle die eigentliche Struktur der Anlage, denn von dieser wird man nun nicht mehr durch das Blütenwerk der Stauden und die gnädig abmildernde Blattmasse der Gehölze abgelenkt. Der Blick fällt jetzt auf den nackten Garten, und es entscheidet sich nun, ob es der Blick auf einen Prinzen oder vielleicht doch nur der auf einen Frosch ist, der noch wach geküsst werden möchte. Haben Sie dieses Jahr immerhin schon dafür gesorgt, die Gräser und standfesten Stauden stehen zu lassen, so können sie mit Freuden den Raureif bewundern, der die Pflanzen an manchem kalten Morgen in kunstvolle vergängliche Skulpturen verwandelt. Und doch nützt einem diese Freude nicht viel, gilt es doch zuerst einmal den Blick aufs Ganze zu richten, bevor man sich den einzelnen Details zuwendet, ohne die ein Garten eben auch kein guter Garten ist.